Produktion&Fertigung

Warum die vierte industrielle Revolution auch vor Ihrer Finanzabteilung keinen Halt machen wird

20 Oktober 2021   |   13 Minute lesen
Die vierte industrielle Revolution
Die vierte industrielle Revolution

Durch umfassende Innovationen hat die industrielle Revolution im 18. und 19. Jahrhundert die Welt von einer hauptsächlich von Agrarwirtschaft dominierten Ökonomie in eine industrielle Weltwirtschaft verwandelt. Kaum ein Bereich war von Veränderungen ausgeschlossen: Handel, Wirtschaft und die Gesellschaft haben sich geändert wie nie zuvor.

Immer häufiger ist auch heute die Rede von großen Veränderungen: bekannt als digitale Revolution. Die Digitalisierung hat in den letzten Jahrzehnten bereits viele Bereiche von Grund auf verändert. Doch wird das noch nicht das Ende sein – die Digitalisierung hat gerade erst angefangen.

In einem Industrieland, wie Deutschland es ist, werden sich die Änderungen besonders bemerkbar machen. Industrie 4.0 ist schon jetzt ein Begriff und beschreibt die sogenannte vierte industrielle Revolution – die Vernetzung, Automatisierung und Digitalisierung von Maschinen und Prozessen quer durch alle Branchen hindurch. Werden die Unternehmen in Deutschland die Änderungen vorantreiben und sich als führende Innovationstreiber behaupten?

Die Digitalisierung des deutschen Mittelstands

Der Mittelstand wird gerne als Motor der deutschen Wirtschaft bezeichnet – viele hoch spezialisierte und technisch visierte Klein-, Mittel- und Großunternehmen genießen weltweit einen exzellenten Ruf: hohe Qualität, maximale Effizienz und flexible Prozesse.

Die Digitalisierung ist dabei Gefahr und Chance zugleich. Unternehmen, die sich digitalen Veränderungen und Effizienzen verwehren, werden es global auf lange Sicht schwer haben. Betriebe, die sich den Herausforderungen stellen und neue Wege probieren haben die Möglichkeit Effizienzen zu finden, neue Prozesse zu entdecken und ihren Wettbewerbsvorsprung nicht nur zu erhalten, sondern auch auszubauen.

Die Herausforderungen der Produktion und Fertigung

In den Bereichen Produktion und Fertigung fand der Wettbewerb schon lange auf der internationalen Bühne statt. Ideen und Produkte konkurrieren weltweit, haben aber auch weltweite Absatzpotentiale.

So stehen nach und nach alle Bereiche auf dem Prüfstand. Während die Digitalisierung in vielen Bereichen im Unternehmen schnell einleuchtet, lohnt es sich auch, einen Blick auf ungewöhnlichere Gebiete zu werfen. Oder haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, Ihre Spesen und Ausgaben zu digitalisieren?

Die Vorteile von digitalen Spesen und Ausgaben

Aber die digitale Transformation hat auch in den unterstützenden Funktionen Einzug gehalten – eine davon ist die Finanzfunktion. Digitale Ausgaben und Spesen sind sowohl für internationale als auch nationale, ja sogar regionale Unternehmen eine Arbeitserleichterung. Reisende Mitarbeiter, wie Vertriebler, Mitarbeiter auf Montage oder Instandhaltung können so von unterwegs ihre Spesenabrechnung schrittweise durchführen.

35% aller Unternehmen verlangen von Ihren Mitarbeitern, dass diese zumindest teilweise Spesen und REisekosten auslegen, die dann gegen Belege später zurückerstattet werden. Auch eine geteilte Firmenkarte (39%), bezahlen auf Rechnung (31%) und Bargeld aus der Portokasse (20%) sind nach wie vor nicht ungewöhnlich.

Wie bezahlen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen für Spsen, Reisekosten und Ausgaben in Marketing und IT?
So zahlen Mitarbeiter für Spesen Reisekosten Ausgaben

Das muss doch auch besser gehen, fragen Sie?

Soldo bietet hierzu eine Lösung – eine Kombination aus Prepaid-Kreditkarten, ausgestellt pro Mitarbeiter, Team oder Projekt, gekoppelt mit einer Plattform zum digitalen Ausgabenmanagement.
Das hat viele Vorteile:

  • Verbesserte Finanzen: sparen Sie Zeit und Geld gegenüber einer bisher manuellen Spesenabrechnung. Durch die Automatisierung entstehen weniger Fehler und sowohl Ihr Vertriebler oder Monteur, als auch die Finanzabteilung, kann sich auf das konzentrieren, was sie am besten können.
  • Reisen und Unterhaltung: Gerade bei Geschäftsreisen können Kosten schnell 1000 Euro überschreiten. Eine große Auslage für junge Mitarbeiter oder Mitarbeiter mit privaten Finanzverpflichtungen. Mit Prepaidkarten behalten Sie die Kontrolle über die Höhe und Art der Ausgaben, erleichtern Ihren Mitarbeitern aber ihre Finanzsituation. Die digitale Plattform gewährt Ihnen Einblick in die Ausgaben in Echtzeit, und statt einer Abrechnung am Monatsende werden Ausgaben gleich von unterwegs mit Rechnungen verbunden.
  • Allgemeine Vorteile für Spesen und Ausgaben: als Land, das weltweit bekannt für seine Effizienz und Produktivität ist, macht es Sinn, sich auch in den unterstützenden Funktionen auf Effizienz zu berufen. Ein digitales Ausgabenmanagement optimiert die Art und Weise, wie Mitarbeiter notwendige Ausgaben tätigen und abrechnen. Das führt zu weniger Arbeit, nutzt weniger Ressourcen und fördert die Motivation.

Wenn Sie mehr über digitales Ausgabenmanagement in Produktion und Fertigung erfahren wollen, sprechen Sie gerne mit unserem Team.
Zusätzlich können Sie in unserem kostenlosen eBook Die Bausteine einer digitalen Finanzfunktion mehr Hintergründe, konkrete Tipps sowie eine Checkliste für digitale Finanzen finden.

Weitere Blogs