Prepaid-Kreditkarten: Vollständige Kontrolle über Unternehmensausgaben

Integrierte Budgets. Echtzeit-Verfolgung. Durchgängige Reports. Helfen Sie Ihren Mitarbeitern gute Arbeit zu leisten und geben Sie Ihrem Finanzteam die richtigen Tools um Ausgaben zu verwalten – mit Soldo Prepaid-Karten.

Loslegen

Wählen Sie den perfekten Plan – starten Sie kostenlos

Melden Sie sich in wenigen Minuten online an und nutzen Sie Soldo schon nach einem Arbeitstag für Ihre Ausgaben. Keine Bonitätsprüfung, keine versteckten Gebühren, keine festen Verträge. Jederzeit kündbar.

Entdecken Sie das Potenzial von Soldo
Soldo Uno
0€

Max. 1 Karte
(physisch oder virtuell)
Jetzt loslegen
Verwalten Sie Ihre Ausgaben mit den Kernfunktionen von Soldo. Begrenzt auf eine Karte.
 
Soldo Pro
6€

pro Karte
Monat
1x GRATIS
VIRTUELLE KARTE
für 12 Monate*
Jetzt loslegen
Verschaffen Sie sich optimale Kontrolle über Ihre Ausgaben. Bis zu 20 physische und virtuelle Karten.
 
Soldo Premium
10€

pro Karte
Monat
1x GRATIS
VIRTUELLE KARTE
für 12 Monate*
Jetzt loslegen
Erweiterte Steuerelemente, Berichte und Funktionen zur Abrundung Ihres Erlebnisses mit Soldo.
Die Preise der Software-Servicepläne von Soldo Ltd. verstehen sich ausschliesslich MwSt.
Die Gebühren und standardmäßigen Limits von Soldo Financial Services Ireland DAC finden Sie hier.

*Keine monatlichen Gebühren für die erste virtuelle Karte für 12 Monate; für alle weiteren Karten gelten die monatlichen Standardgebühren.
Es fallen Gebühren für die Kartenausstellung an.

Prepaid-Karten machen das Leben vorhersehbarer

Mit Unternehmenskreditkarten und Rückerstattungen stehen den Ausgaben nur himmelhohe Limits oder die Tiefe der Taschen der Mitarbeiter im Weg. Bis Sie Wochen später die Berichte erhalten, tappen Sie im Dunkeln darüber, wer was und wo ausgegeben hat.

Bringen Sie mit Soldo Licht ins Dunkel. Zeigen Sie Ausgaben in Echtzeit an und richten Sie Budgets von Ihrem Mobiltelefon oder Computer aus ein. Wenn Sie unternehmensweite Ausgaben über mehrere vorgeladene Karten (und Prepaid-Debitkarten, wie unsere Google-Karte) verwalten, vereinfacht Soldo Ihnen den Monatsabschluss.

Loslegen
Prepaid Kreditkarte als Tankkarte
Prepaid Kreditkarte als Tankkarte
Prepaid Kreditkarte für Firmen 2

Aufgeladene Karten machen die Buchhaltung schmerzlos

Unsere Mastercard®-Prepaid-Karten senden Transaktions- und Lieferantendaten in Echtzeit an die Web-Konsole von Soldo. Und die Karten sind mit einer mobilen App für Ihre Mitarbeiter verbunden. So können Belege fotografiert und Mehrwertsteuer, Kategorien und mehr hinzugefügt werden. Alles parat? Senden Sie es mit wenigen Klicks an Xero, QuickBooks oder NetSuite für eine mühelose Buchhaltung.

Schluss mit verlorenen Belegen, fehlender Mehrwertsteuer und Dateneingabefehlern. Mit Soldo können Sie endlich langwierige Prozesse, ungenaue Daten und schlechte Einsicht überwinden.

Prepaid Kreditkarte für Firmen 2

Herkömmliche Prozesse können nicht mithalten

73% zweifeln ihre Daten an

Fast drei Viertel der Befragten einer MHR-Umfrage gaben an, dass sie ihre Monatsenddaten anzweifeln.

70% verlieren Zeit

Die Mehrheit der Unternehmen verliert zwischen einem Tag und zwei Wochen pro Monat an die Nachverfolgung von Ausgaben.

30 Tage Bearbeitungszeit

Im Durchschnitt dauert es 30 Tage, bis ein Unternehmen eine Ausgabe bearbeitet – bis zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Kostentransparenz.

Prepaid-Kreditkarten für Firmen

Prepaid Tankkarte Kreditkarte für Firmen 3

Prepaid-Karten von Soldo: Der brillante Weg zur Ausgabenverwaltung

Geben Sie physische oder virtuelle Prepaid-Karten in Euro, US-Dollar oder britischen Pfund aus und laden Sie diese dann mit wenigen Klicks auf. Einzahlungen sind kostenlos, und Sie genießen niedrige Devisengebühren von nur 1% über dem Interbankenkurs. Außerdem haben Sie immer die Kontrolle – mit anpassbaren Budgets und Regeln für jede Karte.

 

Loslegen
Prepaid Tankkarte Kreditkarte für Firmen 3

Starten Sie mit Prepaid-Unternehmenskarten von Soldo

Kostenkontrolle mit Prepaid-Karten

Ermöglichen Sie mühelose Unternehmensausgaben, richten Sie Budgets ein und verfolgen Sie Kosten in Echtzeit.

Erfassen Sie Belege und die Mehrwertsteuer

Fordern Sie Mitarbeiter auf, Rechnungen zu erfassen und in der mobilen App von Soldo Mehrwertsteuer, Kategorien und mehr hinzuzufügen.

Automatisieren Sie die gesamte Ausgabenverwaltung

Senden Sie Transaktionen, Belege und andere Daten über Integrationen an Ihre Buchhaltungssoftware.

Schnell eingerichtet und einsatzbereit

Bewerben Sie sich in wenigen Minuten online und nutzen Sie Soldo schon nach einem Arbeitstag für Ihre Ausgaben. Sie werden begeistert sein, wie einfach es ist.

Loslegen
Prepaid Kreditkarte für Firmen 4
Prepaid Kreditkarte für Firmen 4

Häufig gestellte Fragen

Wann sollte ich ein Geschäftskonto eröffnen?

Wann sollte ich ein Geschäftskonto eröffnen?

Am besten vom ersten Tag der Unternehmensgründung an, ganz gleich, ob es sich um ein Start-Up handelt, ob Sie Einzelunternehmer sind oder Mitarbeiter beschäftigen. Von Anfang an fallen Ausgaben an, die Sie nicht mit Ihren privaten Ausgaben vermischen möchten. Ein separates Geschäftskonto verringert finanzielles Risiko und schafft Transparenz sowie Übersichtlichkeit bei Ihren Einnahmen und Ausgaben. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn weitere Mitarbeiter Zugriff auf die Finanzen der Firma benötigen und Transaktionen abschließen müssen. Hier kann die gleichzeitige Anschaffung von Prepaid Firmenkreditkarten ratsam sein, die sowohl vermeiden, dass Ihre Angestellten Spesen vorstrecken müssen, gleichzeitig aber das Unternehmen vor ungeplanten Ausgaben schützen. Die Prepaid-Mastercard®-Karten von Soldo lassen sich in Echtzeit verwalten – auf Seiten der Nutzer per mobile App,in der ganz bequem Quittungen per Foto eingespeist sowie Mehrwertsteuern ermittelt und Ausgaben kategorisiert werden können. Auf Unternehmensseite lassen sich die Transaktionen in Echtzeit über ein benutzerfreundliche Web-Konsole verfolgen – Sie haben somit stets Überblick über Ihre Finanzen.

Welche Bank eignet sich für Kleinunternehmer als Geschäftskonto?

Welche Bank eignet sich für Kleinunternehmer als Geschäftskonto?

Hier sollten Sie zunächst entscheiden, ob Sie eine Filial-, Direkt- oder Online-Bank bevorzugen, und dies hängt ganz von Ihrem persönlichen Bedarf ab. Wollen Sie oftmals Bargeld einzahlen und abheben oder wünschen Sie sich einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort, empfiehlt sich eine Filialbank. Auch wenn es absehbar ist, dass Sie zur Erhöhung Ihres Kontokorrentrahmens mit der Bank verhandeln müssen, ist dies oftmals leichter mit einem Kundenbetreuer in der Filiale. Nutzen Sie jedoch in erster Linie Online Banking zum Verwalten Ihrer Einnahmen und Ausgaben oder sind Sie viel auf Reisen und wünschen Sie einen unkomplizierten Kundenservice übers Internet oder Telefon, mag eine Direkt- oder Online-Bank mit vergleichsweise sehr niedrigen Gebühren absolut ausreichend sein. Finanzierungslösungen sind hier in der Regel jedoch oftmals schwieriger und limitiert.

Zu den wichtigsten Filialbanken für Geschäftskonten gehören in Deutschland Commerzbank, Deutsche Bank, Hypovereinsbank, Sparkasse, Postbank und Targobank. Zu den größten Direktbanken gehören die DKB, Deutsche Skatbank, Ethikbank, GLS, Grenke Bank, Netbank und Triodos Bank. Moderner sind die sogenannten Fintechs für digitales Banking, wie beispielsweise fidor Bank, bunq, N26 oder Kontist.

Was muss ich beim Einrichten eines Geschäftsbankkontos beachten?

Was muss ich beim Einrichten eines Geschäftsbankkontos beachten?

Auf der Hand liegt, dass Sie niemals ein persönliches Girokonto für geschäftliche Zwecke nutzen sollten, auch wenn Sie Einzelunternehmer oder freiberuflich tätig sind. Ausgaben werden zu schnell unübersichtlich und Sie sind auf diese Weise nicht in der Lage alle steuerlichen Vorteile zu nutzen. Zudem bereiten Sie Ihrem Steuerberater, der die beruflichen von den privaten Ausgaben trennen muss, mehr Arbeit – was Ihnen wiederum weitere Kosten verursacht.

Nehmen Sie sich zudem Zeit und informieren Sie sich über alle Details, bevor Sie eine Entscheidung treffen – und zwar nicht nur per Internet-Recherche. Besuchen Sie die Bank – Geschäftskonto ist nicht gleich Privatkonto und die meisten Institutionen bieten einen persönlichen Beratungsservice für Firmenkunden.

Erkundigen Sie sich zudem nach alle anfallenden Gebühren – ist das Geschäftsgirokonto kostenlos, gilt das nicht zwingend für die damit verbundenen Kreditkarten. Müssen diese zudem monatlich abbezahlt werden oder handelt es sich um Charge-Cards, bei denen nur ein bestimmter Mindestbetrag gezahlt werden muss, und wie hoch sind in diesem Fall die Zinsen? Ist eine Firmenkreditkarte über ihre Bank die beste Alternative oder macht womöglich eine Prepaid-Kreditkarte am meisten Sinn? Bei den Prepaid-Mastercard®-Karten von Soldo sind Einzahlungen auf die Karte wie auch Inland-Transaktionen kostenfrei, im Ausland fällt lediglich eine Wechselkursgebühr von 1% an.

Auch die Frage, wer im Unternehmen Zeichnungsbefugnis besitzt, ist eine wichtige. Wer darf Zahlungen autorisieren und Schecks unterschreiben? Mitarbeitern Zugriff auf das Geschäftsgirokonto und damit die gesamten Geldmittel zu gewähren, kann eine riskante Entscheidung sein. Auch hier empfiehlt sich die Prepaid Kreditkarten von Soldo, die von mehreren Mitarbeiter genutzt werden können, jedoch die Finanzen des Unternehmens und getätigte Ausgaben unter Kontrolle behalten.

Wie überweise ich Geld auf eine Prepaid-Kreditkarte?

Auf eine Prepaid-Kreditkarte Geld zu überweisen ist spielend leicht: die Transaktion erfolgt ganz einfach von Ihrem Geschäftskonto auf die Prepaid Karte, je nach festgelegten, benutzerdefinierten Regeln, denn nicht jeder Mitarbeiter braucht den gleichen Betrag zur Verfügung gestellt oder ist zu den gleichen Ausgaben autorisiert. Werden auf einmal zusätzliche Geldmittel benötigt, ist dies ebenfalls kein Problem – Einzahlungen auf die Mastercard® von Soldo sind unbegrenzt und stets kostenfrei. So können bestimmte Beträge in Sekundenschnelle und rund um die Uhr per nutzerfreundlicher Web-Konsole auf die Karten überwiesen werden. Generell ist zu beachten, dass sich eine Prepaid-Karte nicht automatisch auflädt, sondern die Transaktionen manuell gesteuert werden können. Zudem müssen Sie natürlich gewährleisten, dass genug Guthaben auf dem Girokonto ist, von dem aus Sie Geld auf die Prepaid Kreditkarte überweisen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Prepaid-Kreditkarte und einer Debitkarte?

Eine Debitkarte ist in der Regel direkt mit einem Girokonto verbunden, und ausgehende Transaktionen werden direkt von diesem Konto abgebucht. Dies wiederum bedeutet für Firmen, dass der jeweilige Nutzer Zugang zu den Gelmitteln auf dem Geschäftskonto besitzt. Debitkarten verhindern zwar anders als Kreditkarten das unerwartete Anfallen von Schulden, zudem können Ausgaben sofort und nicht erst am Monatsende bemerkt werden. Dennoch fühlen sich Unternehmen oftmals unsicher das gesamte Team mit Debitkarten auszustatten.

Eine Prepaid-Kreditkarte für Firmen von Soldo hingegen ist absolut risikofrei und gewährt nur Zugang auf die Geldmittel, die auf die entsprechende Karte eingezahlt wurden. Sie besitzen somit komplette Kontrolle über Ausgaben. Den Mitarbeitern wird das Auslegen von Spesen erspart, sie haben Autonomie bei ihren Ausgaben und der Verwaltungsaufwand in der Buchhaltung wird auf ein Minimum reduziert. Zudem fallen weder Zinsen noch andere unerwartete Gebühren an. Anders als Geschäftskreditkarten im klassischen Sinn ist klar, wieviel Geld im Monat ausgegeben wird, anstatt am Monatsende bemerken zu müssen welche Ausgaben getätigt wurden. Dies macht Sinn vor allem für Neugründer und kleinere Unternehmen mit begrenzter Liquidität, aber auch für größere Firmen, die zahlreiche Mitarbeiter mit Kreditkarten ausstatten müssen.

Für welche Unternehmen lohnt sich eine Prepaid-Kreditkarte?

Gerade neue Unternehmen, die schnell eine Lösung brauchen, womöglich aber eine Schufa-Prüfung vermeiden wollen, können Ihre Mitarbeiter im Handumdrehen mit einer Prepaid Kreditkarte ausstatten, um Transaktionen zu vereinfachen. Vor allem, wenn Geschäftsreisen anstehen, vermeiden Kreditkarten, dass Spesen ausgelegt werden müssen. Gleichzeitig verhindern Prepaid-Karten jedoch, dass unerwartet Ausgaben getätigt werden oder Schuldenlast entsteht. Auch etablierte Organisationen und Firmen mit vielen Mitarbeitern profitieren vom Prepaid-Geschäft, zumal Einzahlungen auf die Karte benutzerdefiniert und individuell gesteuert werden können, denn nicht jeder braucht das gleiche Kartenlimit. Dank der einfachen Verwaltung der Firmen-Prepaid-Kreditkarte für Mitarbeiter von Soldo über mobile App und Web-Konsole reduziert sich zudem der Aufwand in der Buchhaltung, was wiederum Kosten spart.

“Soldo ist eine tolle Ergänzung für unser Finanzteam. Wir können vertrauenswürdige Benutzer Kaufentscheidungen treffen lassen und bewahren gleichzeitig Überblick und Kontrolle über das Administratorenportal.”

Martyn Sexton
Finanzmanager bei Secret Escapes

“Die Verwaltung von Bargeld für kleine Ausgaben und das Abgleichen von Kreditkarten kosteten uns sechs Tage pro Monat. Jetzt habe ich das in einem halben Tag erledigt. Soldo spart uns Zeit! Es ist unglaublich flexibel und macht mir das Leben viel einfacher.”

Sandra Curran
Einkaufskoordinatorin bei Making Space

Lesen Sie weitere Artikel über Prepaid-Unternehmenskarten

Erfahren Sie wie Sie die richtige Ausgabenverwaltung für Ihr Unternehmen wählen. Diese Artikel informieren über alles von Kosteneinsparungen bis zu optimierten Prozessen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich an um Einblicke und Tipps zu erhalten, wie Sie Unternehmensausgaben intelligenter verwalten können.