Prepaidkarte statt Tankgutschein – die pfiffige Art der Bonuszahlung

Zufriedene Mitarbeiter mit minimalem Verwaltungsaufwand

Kostenlos starten

  • Von der irischen Zentralbank reguliert
  • Funktioniert mit jedem Unternehmenskonto
  • Auf Trustpilot mit „Ausgezeichnet“ bewertet

Tausende von Unternehmen nutzen bereits eine Prepaid-Karte als Bonuszahlung anstelle eines Tankgutscheins

sony-3
monzo-3
mercedes-benz-2-2
maxmara-3
kurt-geiger-2-2
get-your-guide-2-3
eurostar-2-2
celine-3
ageuk-3
sony-3
monzo-3
mercedes-benz-2-2
maxmara-3
kurt-geiger-2-2
get-your-guide-2-3
eurostar-2-2
celine-3
ageuk-3

Was ist eigentlich ein Tankgutschein?

Tankgutscheine werden von zahlreichen Tankstellenbetreibern herausgegeben und können an der Zapfsäule, in der Waschstraße oder im zugehörigen Tankstellen-Shop verwendet werden. Sie sind ein schönes Geschenk und werden bereits seit Jahrzehnten von vielen Unternehmen als steuerfreier Gehaltsbonus eingesetzt.

Während der Tankgutschein früher in Papierform herausgegeben wurde, bieten ihn viele Tankstellenketten inzwischen als wiederaufladbare Karte an. Er lässt sich – ähnlich wie Gutscheine von Kleidungsgeschäften oder Drogerien – für den Kauf von Waren und Dienstleistungen in den Filialen der jeweiligen Kette einsetzen.

Tankgutscheine können an den jeweiligen Tankstellen des Kartenherausgebers zur Bezahlung von Benzin oder anderen Einkäufen genutzt werden. Mitarbeiter, die mit derartigen Tankkarten belohnt werden, freuen sich demnach über einen monatlichen Zuschuss zu den ohnehin anfallenden regelmäßigen Benzinkosten.

Der Tankgutschein als steuerfreier Sachbezug

Tankgutscheine fallen unter gewissen Voraussetzungen unter die gesetzliche Regelung steuerfreier Sachbezüge. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Zusatzleistung des Arbeitgebers, die zuzüglich zum eigentlich Lohn gewährt wird. Da diese Art der Lohnnebenleistung nicht bar ausgezahlt werden darf, greifen viele Arbeitgeber stattdessen auf Gutscheine oder Prepaidkarten zurück. Diese bleiben bis zu einer Grenze von 44 Euro monatlich steuer- und sozialabgabenfrei. Als Arbeitgeber können Sie Ihren Mitarbeitern also bis zu 528 Euro pro Jahr als Motivation oder Belohnung in Form eines steuerfreien Sachbezugs zukommen lassen und müssen dafür weder Steuern noch Sozialabgaben zahlen.

Verwaltungsaufwand und Papierkram

Wenn Sie nicht nur einen Ihrer Mitarbeiter, sondern direkt 30 oder 100 Ihrer Angestellten monatlich mit einem Gehaltsbonus belohnen möchten, ist der Verwaltungsaufwand zur Herausgabe von Tankgutscheinen nicht ganz unerheblich. Diese müssen zunächst bei einer Tankstelle Ihrer Wahl bestellt, zu Ihnen geschickt und dokumentiert werden. Erst dann können Sie an Ihre Mitarbeiter ausgeteilt werden. Tankstellen, die noch auf die klassische Ausstellung von Papiergutscheinen setzen, erschweren diesen Prozess zusätzlich. Deutlich moderner und praktischer sind hingegen Tankgutscheine in Form von Prepaidkarten, die monatlich mit einem gewissen Betrag aufgeladen werden können.

Flexibler als Tankgutscheine – die Vorteile der Prepaidkarten

Der Einsatzradius von Tankgutscheinen ist in zweifacher Hinsicht beschränkt: Zum einen können Tankgutscheine in der Regel nur an den Tankstellen der Kette eingesetzt werden, von der sie auch herausgegeben wurden. Beispielsweise sind Aral-Gutscheine nur an Aral-Tankstellen einsetzbar, Shell-Tankkarten nur bei Shell, Tankgutscheine von BP und Total nur bei BP und Total usw. Zum anderen können Tankgutscheine nur fürs Tanken oder andere Einkäufe an Tankstellen verwendet werden. Für Mitarbeiter mit einem eigenen Auto ist das durchaus attraktiv. Mitarbeiter ohne privaten Pkw können mit einem Tankgutschein eher wenig anfangen und würden sich über eine alternative indirekte Gehaltserhöhung sicherlich deutlich mehr freuen.

Prepaidkarten sind die moderne Alternative zum Tankgutschein

Hierfür hat Soldo eine pfiffige Lösung entwickelt: Prepaidkarten, die seitens des Arbeitgebers vorab mit einem gewissen Geldbetrag aufgeladen werden und von den Mitarbeitern flexibel einsetzbar sind. Ihre Mitarbeiter haben dabei die freie Auswahl, an welcher Tankstelle sie die Karten verwenden möchten. Darüber hinaus können auch viele weitere Ausgaben unkompliziert über die Soldo-Prepaidkarte abgerechnet werden. Als Arbeitgeber schaffen Sie damit zusätzliche Fairness, denn alle Mitarbeiter profitieren gleichermaßen vom steuerfreien Gehaltsbonus – egal, ob mit oder ohne Auto.

Der Aufwand zur Herausgabe von Prepaidkarten ist im Vergleich zu klassischen Tankgutscheinen deutlich geringer. Die Prepaidkarten werden nur einmal an Ihre Mitarbeiter ausgeteilt und können dann Monat für Monat mit einem entsprechenden Betrag aufgeladen werden. Die praktischen Plastikkarten sparen auch viel Papierkram, denn es muss nicht extra ein gedruckter Gutschein per Brief an die Firma verschickt und anschließend an Ihre Mitarbeiter ausgeteilt werden.

Gesetzesänderung macht Soldo-Cards noch attraktiver

Das Bundesfinanzministerium hat in einer Verordnung von April 2021 die Regeln für den Bezug von steuerfreien Sachbezügen verschärft. Das heißt, es wird zukünftig nicht mehr möglich sein, als Mitarbeiter in Vorleistung zu gehen und sich entsprechende bereits gezahlte Tankausgaben rückwirkend als Sachbezug seitens des Arbeitgebers erstatten zu lassen. Prepaidkarten wie die von Soldo hingegen werden vorab vom Arbeitgeber mit Guthaben aufgeladen, wodurch Ihnen und Ihren Mitarbeitern dieser mühsame Erstattungsprozess erspart bleibt.

Zufriedene Mitarbeiter, erfolgreiches Unternehmen

Eines ist klar: Jeder von uns freut sich über Geschenke. Das ist auch bei den Mitarbeitern Ihres Unternehmens nicht anders. Insbesondere ab einer gewissen Gehaltsklasse macht eine Lohnerhöhung von einigen Euro auf dem Konto Ihres Mitarbeiters keinen nennenswerten Unterschied mehr. Ein steuerfreier Gehaltsbonus, der womöglich noch persönlich überreicht wird, hat da eine ganz andere Bedeutung.

Die Prepaidkarten von Soldo sind viel mehr als ein paar Zahlen auf der Gehaltsabrechnung. Sie können von Ihren Mitarbeitern physisch in die Hand genommen werden. Das erhöht die erfahrene Wertschätzung ungemein.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das Guthaben auf den Prepaidkarten nicht im gleichen Monat wieder ausgegeben werden muss, in dem es aufgeladen wurde. Ihre Mitarbeiter haben also die Möglichkeit, einen gewissen Betrag auf ihrer Prepaidkarte anzusparen und dann gebündelt wieder auszugeben. So bekommt die Prepaidkarte direkt die Funktion eines modernen Sparbuchs, das flexibel und unkompliziert einsetzbar ist.

Mitarbeiter, die eine solche spürbare Wertschätzung erfahren, bringen sich erfahrungsgemäß stärker ins Unternehmen ein, bleiben diesem länger treu und stiften einen echten Mehrwert. Es lohnt sich also, in das gute Gefühl Ihrer Mitarbeiter zu investieren – mit den Prepaidkarten für Firmen von Soldo.

“Der Wechsel zu Soldo machte uns sofort seine Schnelligkeit und Effizienz bewusst. Das Programm gibt uns mehr Sicherheit. Wir vertrauen Soldo mehr als normalen Firmenkreditkarten.”

Mark Taylor
Finanzdirektor am Plymouth College of Art

“Die Verwaltung von Bargeld für kleine Ausgaben und das Abgleichen von Kreditkarten kosteten uns sechs Tage pro Monat. Jetzt habe ich das in einem halben Tag erledigt. Soldo spart uns Zeit! Es ist unglaublich flexibel und macht mir das Leben viel einfacher.”

Sandra Curran
Einkaufskoordinatorin bei Making Space

Registrieren Sie sich online in nur wenigen Minuten und starten Sie innnerhalb von nur einem Werktag.

Keine Bonitätsprüfung, keine versteckten Kosten, kein fester Vertrag. Jederzeit kündbar.

Registrierung abschließen

Nun müssen wir noch Ihre Identität und Adresse verifizieren. Laden Sie ein paar Dokumente hoch und schon haben Sie’s geschafft.

Geld aufladen

Laden Sie Ihr Konto mit ausreichend Guthaben auf, um Ihre Soldo-Karte zu bestellen. Sie ist in zwei Werktagen bei Ihnen.

Zahlungen tätigen

Nun können Sie sowohl online als auch im Geschäft sicher und kontaktlos mit Ihrer Soldo Card einkaufen.

Lassen Sie uns den richtigen Plan für Prepaid-Karten als Bonuszahlung für Sie finden

Wählen Sie einen Plan aus, der zum Ausgabeverhalten Ihres Unternehmens passt. Sie können Ihre Anfrage in nur wenigen Minuten,
absenden und innerhalb eines Arbeitstages loslegen sowie jederzeit kündigen.

Lock Bank-level security – Sicherheit auf Bankniveau
– CBI-reguliert und PCI-konform

FAQs

Kann man einen Tankgutschein überall einsetzen?

Nein, ein klassischer Tankgutschein kann in der Regel nur an den Tankstellen des jeweiligen Betreibers eingesetzt werden. Die flexible Alternative hierzu sind die Prepaidkarten von Soldo, die frei an jeder Tankstelle Ihrer Wahl genutzt werden können.

Wie lange ist ein Tankgutschein gültig?

Sofern auf dem Gutschein nichts anderes vermerkt ist, sind Tankgutscheine in der Regel drei Jahre gültig. Die Herausgeber können in ihren AGB auch kürzere Fristen angeben. Daher achten Sie vor dem Kauf eines Tankgutscheins unbedingt auf das Kleingedruckte.

Ist der Tankgutschein ein geldwerter Vorteil?

Ja, unter gewissen Voraussetzungen können Tankgutscheine und andere Prepaidkarten als geldwerter Vorteil eingesetzt werden. Informieren Sie sich vor der Herausgabe an Ihre Mitarbeiter aber unbedingt über die aktuell gültige Gesetzeslage.