Business, Unternehmenskarten

Was sind die Vorteile und Nachteile von E-Payment-Systemen?

10 Januar 2022   |   13 Minute lesen

Da wir immer mehr Transaktionen online durchführen und immer mehr dieser Transaktionen über mobile Geräte erfolgen, ist das Thema sichere und geschützte Zahlungen ein wichtiges Anliegen. Während Zahlungskarten für viele immer noch die bevorzugte Option sind, gibt es Sicherheitsbedenken bei der Online-Nutzung.

Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen wenden sich zunehmend der Nutzung von E-Payment-Systemen und virtuellen Geldbörsen zu, die es ihnen ermöglichen, Zahlungen zu tätigen, ohne ihre Kartendaten direkt dem Händler preiszugeben.

Es stehen verschiedene Optionen zur Auswahl, die bekanntesten sind PayPal, Apple Pay und Google Pay, die alle von großen Marken unterstützt werden. Was sind also einige der wichtigsten Vorteile und Nachteile der Nutzung von E-Payments?

Vorteile von E-Payment-Systemen

Schnell, einfach und sicher

Ob Sie Artikel oder Dienstleistungen online erwerben, Geld zwischen Konten überweisen oder einfach morgens einen Becher Kaffee kaufen: E-Payments sind im Vergleich zu Karten oder Bargeld schnell und einfach. Zahlungen erfolgen innerhalb weniger Sekunden und Sie müssen keine hohen Bargeldsummen mit sich herumtragen.

Beim Online-Shopping müssen Sie nicht jedes Mal Ihre Kartendaten eingeben, was den Bezahlvorgang sicherer macht und Sie besser schützt.

Die Kontrolle behalten

Ob Sie Zahlungen für private oder geschäftliche Zwecke vornehmen: Die Verwendung von E-Payment-Systemen hilft Ihnen, die Kontrolle über die Transaktionen zu behalten. Auf dem Konto werden alle Transaktionsdetails angezeigt, einschließlich Datum, Betrag und Name des Händlers. So können Sie leicht erkennen, wohin Ihr Geld fließt, und Sie können die Transaktionsdetails überprüfen, ohne auf eine monatliche Abrechnung warten zu müssen.

Gut für Unternehmen

Obwohl die meisten Einzelhandelsunternehmen immer noch Bargeld annehmen, ist die Verwendung insgesamt rückläufig. Wenn Ihr Unternehmen keine elektronischen Zahlungen akzeptiert, riskieren Sie, ins Hintertreffen zu geraten und Kunden an den Mitbewerber zu verlieren. Bieten Sie Ihren Kunden alternative Zahlungsoptionen an und steigern Sie Ihren Umsatz.

Nachteile von E-Payment-Systemen

Betrugsrisiko

Obwohl E-Payment-Plattformen wie jedes andere technologiebasierte System auch über ein hohes Maß an Sicherheit verfügen, besteht bei ihnen die Gefahr von Hacking und Betrug. Obwohl Systeme möglicherweise keinem direkten Angriff ausgesetzt sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass Cyberkriminelle Phishing-Techniken verwenden, um an IDs und Passwörter zu gelangen. Sobald ein Hacker diese Details kennt, lassen sich über E-Payments mehrere Zahlungen abwickeln, bevor der echte Kontoinhaber dies bemerkt.

Die Sicherheit verbessert sich jedoch mit der Verfügbarkeit zusätzlicher Verifizierungsmethoden wie der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) oder biometrischen Identifikatoren.

Transaktionsgebühren

Ein weiterer Nachteil von E-Payment-Systemen für Händler besteht darin, dass die Nutzung für den Verbraucher zwar im Allgemeinen kostenlos ist, der Händler jedoch eine Gebühr an den Zahlungsanbieter zur Finanzierung des Systems entrichtet. Dies kann die Gewinnmargen insbesondere bei kleineren Transaktionen beeinträchtigen.

Ein weiteres Problem besteht darin, dass der Benutzer bei Zahlungen in Fremdwährungen in der Regel eine Transaktionsgebühr zahlen muss.

Vertrauen in die Technologie

Wie bei jedem System, das stark auf Technologie angewiesen ist, sind Unternehmen beim E-Payment auf Maschinen angewiesen. Ein Ausfall der Internetverbindung kann dazu führen, dass Unternehmen keine Zahlungen vornehmen oder annehmen können. Technische Probleme bei den Zahlungs-Gateways oder Cyberangriffe können dazu führen, dass Transaktionen nicht genehmigt werden können. Für den Verbraucher sind diese Probleme frustrierend und für Unternehmen häufig mit erheblichen Umsatzeinbußen verbunden.

Geschäftskosten

Für Unternehmen kann die elektronische Abwicklung von Zahlungen zusätzliche Kosten verursachen. Diese sind relativ gering, wenn Transaktionen online verwaltet werden. In Ladengeschäften sind jedoch möglicherweise Investitionen in Terminals erforderlich, um Zahlungen akzeptieren zu können. Diese müssen auf dem neuesten Stand und sicher sind.

In der Regel fallen Backoffice-Kosten zur Speicherung und sicheren Aufbewahrung von Kundendaten an. Obwohl der Zahlungsanbieter den größten Teil der Arbeit übernimmt, müssen Unternehmen dennoch sicherstellen, dass Transaktionen innerhalb der Organisation sicher abgewickelt werden.

Die Zukunft des E-Payments

Der Einsatz von Bargeld ist rückläufig und der elektronische Zahlungsverkehr gewinnt allmählich die Oberhand. Gerade die Pandemie hat diesen Fortschritt weiter vorangetrieben. Für kleine Unternehmen bedeutet dies, dass sie sich an die neue Technologie anpassen müssen oder riskieren, von Wettbewerbern überholt zu werden.

Weitere Blogs